Wurzeln

Geschichte der Wasserversorgung
- von der Holzröhre zur automatischen Steuerung

Die Geschichte der zentralen Wasserversorgung in Guben begann vor mehr als 450 Jahren. Bereits 1550 wurde die erste Wasserleitung aus Holzröhren von den Kaltenborner Bergen nach Guben geführt. Der Grund: Die Bierbrauerei benötigte das kostbare Nass. Weil die Leitung sehr anfällig gegenüber Störungen war und deshalb sehr hohe Kosten verursachte, wurde sie bald wieder eingestellt.
mehr...

Geschichte der Abwasserentsorgung
- von der Fäkalientonne zur europäischen Kläranlage

Noch im 19. Jahrhundert stank das Gubener Abwasser zum Himmel. Die Fäkalien einer ganzen Stadt wurden in der Regel hinter den Häusern entsorgt. Krankheiten und Seuchen waren die Folgen. Aus hygienischen Gründen führte der Magistrat der Stadt Guben 1875 ein Tonnensystem zur zentralen Fäkalienentsorgung ein. Der vorgesehene Anschlusszwang konnte jedoch nicht durchgesetzt werden. Die Bürgerschaft leistete erfolgreich Widerstand, weil ihr das anfallende Entgelt zu hoch war.
mehr...

Störungen

Bei Störungen erreichen Sie uns rund um die Uhr unter:

0170 8543497


Sprechzeiten

Geschäftsstelle Guben
Kaltenborner Straße 91
(Einfahrt Erich-Weinert-Straße)
03172 Guben

Dienstag
8:30-18:00 Uhr
Donnerstag
13:00 Uhr-15:00 Uhr
Tel.: 03561 4382-0
Fax: 03561 4382-50
Geschäftsstelle Trebatsch
OT Trebatsch ARA im Walde
15848 Tauche

Dienstag
8:30-18:00 Uhr

Tel.: 033674 427897


E-Mail:
gwaz-guben@t-online.de

Auftragsannahme


Fäkalienabfuhr Entsorgungsgebiet
EI + EII + EIII

Montag bis Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
und
13:00 bis 15:00 Uhr
Tel.: 03561 2636